Weiche Wäsche ohne Weichspüler

Weiche Wäsche ohne Weichspüler


Weiche Wäsche ohne Weichspüler ist leichter als viele denken, denn Trocknerbälle helfen somit nicht nur Geld zu sparen, sondern schützen auch die Umwelt. Inzwischen verzichten immer mehr Haushalte auf zusätzlichen Weichspüler und verwenden stattdessen Trocknerbälle aus Naturfasern oder Kunststoff. Nachfolgend finden Sie einige Tipps, um Weiche Wäsche ohne Weichspüler genießen zu können und in Zukunft wahrscheinlich vollständig auf Weichspüler verzichten zu können.

Auch das Bundesumweltamt rät:
“Weichspüler sollten immer nur dann eingesetzt werden, wenn man seine Funktionen auch wirklich benötigt, da es sich hierbei um einen zusätzlichen Eintrag von Chemikalien in die Umwelt handelt. Wenn Sie nicht auf den Gebrauch von Weichspülern verzichten wollen, reduzieren Sie diesen und dosieren Weichspüler so sparsam wie möglich” (Quelle: bundesumweltamt.de)


Weichspüler schaden nicht nur der Umwelt

Wer immer noch einen Weichspüler verwendet sollte wissen, dass sowohl die Produktion als auch die Entsorgung von Weichspülern die Umwelt stark belasten. Zwar dürfen nach europäischem Standard bei Weichspülern nur noch vollständig biologisch abbaubare Tenside verwendet werden, was leider nicht für die im Weichspüler Duftstoffe und Lösungsmittel gilt. Auch die im Weichspüler enthaltenen Farbstoffe und Konservierungsstoffe wie Formaldehyd belasten somit weiterhin die Umwelt.

Weichspüler machen die Wäsche nicht nur weich, sondern geben ihr auch einen frischen Duft. Dies wird durch verschiedene künstliche Duftstoffe in Weichspülern erreicht. So stehen z.B. die Duftstoffe Benzylacetat, Benzylalkohol und Linalool im Verdacht, zu Störungen des zentralen Nervensystems beizutragen. Weiterhin werden in Weichspülern auch polyzyklische Moschus-Verbindungen verwendet, welche möglicherweise Leberschäden verursachen.

Weichspüler Nachteile in der Übersicht

  • Handtücher verlieren durch Weichspüler ihre Saugfähigkeit
    Auch wenn ein Weichspüler Handtücher tatsächlich weicher macht, verlieren Handtücher durch Weichspüler mit der Zeit ihre Saugfähigkeit und trocken entsprechend schlechter.
  • Weichspüler können Allergien auslösen:
    Die verschiedenen chemischen Zusatzstoffe wie beispielsweise Parfüm, Farbstoffe und Konservierungsstoffe können Allergien auslösen und auch Allergikern Probleme bereiten. Einige Inhaltsstoffe von Weichspülern stehen zudem im Verdacht krebserregend zu sein.
  • Weichspüler können der Wäsche schaden:
    Durch die Verwendung von Weichspülern büßen Textilien aus Mikrofasern ihre speziellen Eigenschaften ein, was besonders bei teurer Sportbekleidung ärgerlich ist. Gerade sogenannte Funktionsbekleidung kann durch Weichspüler Schaden nehmen, da die Fasern umhüllt werden, was die Ausnahme und den Abtransport von Schweiß verhindert. Durch Weichspüler werden auch Daunen und Mikrofasern beschädigt indem sie verkleben und bei Kleidung mit Stretchanteil besteht die Gefahr, dass die Elastizität nachlässt

Lass dich nicht vergiften!: Warum uns Schadstoffe chronisch krank machen und wie wir ihnen entkommen

Price: EUR 19,99

4.5 von 5 Sternen (52 customer reviews)

53 used & new available from EUR 14,97

Trocknerbälle arbeiten ohne Chemie und lockern die Wäsche im Wäschetrockner auf natürlichem Weg auf und verbessern somit die Zirkulation der Luft erheblich. Zusätzlich können sich die Fasern der Textilien entspannen und aufrichten, da die Wäsche nicht mehr als feuchter Klumpen im Wäschetrockner rotiert. Trocknerbälle sparen Strom, da sich durch die bessere Luftzirkulation im Wäschetrockner zusätzlich die Trockenzeit der Wäsche reduziert und moderne Trockner entsprechend früher abschalten.  Zudem kann je nach Art und Menge der Wäsche sehr gut eingeschätzt werden, wie viele Trocknerbälle verwendet werden sollen.

Da die feuchte Wäsche im Wäschetrockner permanent durch die Bälle aufgelockert wird, kommt diese sehr weich aus der Trommel. Trocknerbälle aus Kunststoff verfügen zusätzlich über Noppen, welche die Wäsche noch weicher machen kann und empfehlenswerte Angebote hierzu finden Sie auch in unserer Trocknerball Bestenliste.


Eigene Erfahrungen zum Waschen ohne Weichspüler können wie immer in die Kommentare geschrieben werden, um mit anderen Besuchern zu diskutieren. Wenn Ihnen dieser Artikel gefallen freuen wir uns natürlich auch immer über ein nettes “Like” bei Facebook…

Posted by Trocknerball on Mittwoch, 3. Januar 2018

Andere Artikel zu diesem Thema:

5 Gedanken zu „Weiche Wäsche ohne Weichspüler

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.



Um diese Seite vor Spam und nervender Werbung zu schützen, muss jeder Kommentar manuell freigeschaltet werden. Sobald Dein erster Kommentar freigeschaltet wurde, erfolgt aufgrund der Benutzerfreundichkeit keine weitere Überprüfung Deiner weiteren Kommentare.